Samstag, 13. September 2014

12 von 12 im September

Guten Morgen Ihr Lieben

Erst einmal möchte ich mich bei Euch allen , ganz lieb für die tröstenden Worte bedanken. Es wird wohl noch etwas dauern bis ich nicht mehr so traurig bin, doch die Zeit die wir mit Wuschel hatten war schön. 
Danke noch einmal , deshalb habe ich es gestern auch nicht mehr geschafft, die Bilder von 12 von 12 hochzuladen. Aber nun kommen sie eben etwas verspätet. Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür. 

Der Tag begann sehr früh um 5.30 Uhr. Der Tee hat mir nicht geschmeckt und die Kids mussten auch früh raus sowie mein Göttergatte. Stress pur, denn ich hatte heute frei.
Nachdem alle draußen waren und ich meinen Mann zur Arbeit gefahren habe. 


Erst einmal durchatmen.
Danach habe ich mir meine Laufschuhe angezogen und bin eine kleine Runde gewalkt. Anfangs noch etwas diesig, aber nur kurz später.....


 dieser tollen Sonnenaufgang.


und auf der anderen Seite ( 180 Grad Drehung) 


Wieder daheim angekommen, räumte ich schnell das Küchenchaos auf und dekorierte den Tisch ein wenig herbstlich.

  
Nun klingelt es.
 Die Lieferung der Winterwärme ist angekommen.
 Freu, denn vor zwei Wochen musste der Herr seine Lieferung wieder mitnehmen, 
da eine Dichtung nicht dicht war. So ein M.... 


Diesmal nun Problemo !
Nun ging es in den Keller  dort wartete arbeit auf mich , die eigentlich am Montag schon erledigt sein sollte.
Es klingelt schon wieder-- 
Eine nette Nachbarin brachte mir ganz viele davon.. 


Sehr lieb und ich weiß auch schon was ich daraus machen werde. 
Nun endlich ...
Bügeln , Bügeln und direkt einräumen und da habe ich doch direkt  meine Kleiderschrank entrümpelt. 



OH schon fast eins. 
Schnell noch den Tisch gedeckt und Altkleider weggebracht.
Den Großen von der Schule abgeholt und mit ihm gegessen .
Koffer für die Konfifahrt gepackt.


Den Zwerg von der Schule abgeholt .
Daheim den Großen eingepackt und zum Abfahrtsort gebracht.



Nun ist es schon fast 5 Uhr . 
Mit dem Zwerg Vokabeln  und Klavier geübt .
 Ich habe nun etwas Zeit und übe auf der Terrasse.


Es klingelt mein Handy.
Göttergatte kann abgeholt werden. 
Schluppen an . Ein kurze Blick in den Vorgarten weg bin ich. 




 Am Abend sah ich dann noch diese tolle Hagebutte .





Das war heute mein Taxitag... kennt ihr doch bestimmt auch. 
Weiter 12 von 12 gibt es hier.










Mittwoch, 10. September 2014

Traurig...

Ich bin heute so unendlich traurig. 
Meine "kleine Katze Wuschel " ist nicht mehr bei mir.
Die Nacht war so lang und schmerzhaft für sie.
Nun ist sie da, wo alle Katzen einmal hingegen.


Donnerstag, 4. September 2014

Spätsommer und ....




Spätsommer oder doch schon  Herbst!

 Gestern war ein toll sonniger Tag.

Warm in der Sonne, kühl und ein wenig frisch im Schatten. 

Eicheln fallen von den Bäumen. Hagebutten sind schön rot.

 An manchen Bäumen verfärben sich die ersten Blätter oder sie fallen ganz sanft und leise zu Boden.

Morgens ist es nebelig. Die Luft ist klar und .... einfach herrlich.


Alles könnte gut und schön sein, wären nicht an jedem Anfang des Schuljahres die Elternabende. 
In diesem Jahr durfte ich direkt beide besuchen. Dienstag und Mittwoch. 
Da ich beruflich mit Kindern und Jugendlichen arbeite, finde ich es immer ganz spannend.
Es wird viel diskutiert bzw. kritisiert. Jedoch Lösungsansätze  usw. werden nicht mitgeliefert .
Meckern ist ja viel einfacher.


Jedes Kind hat doch seinen eigenen Begabungen und Fähigkeiten.
 Es sollte doch eine schöne Zeit für die Kids werden.

 Dabei sollten natürlich auch die Eltern ihre Kinder unterstützen und stärken aber doch nicht nieder machen. 
Gestern war ich doch recht schockiert, wie manche Eltern über ihre Kinder denken. 
Mein Sohn ist ein "Schussel" ist " keine Leuchte" . 
Was geht den hier ab, habe ich mir nur gedacht. 
Jedes Kind ist einmalig und hat tolle Stärken oder kann etwas ganz besonders gut.
Aber nein, es werden nur die negativen Saiten erwähnt. 
Ich finde es schade, das wir so denken. 
Wir sind alle darauf fokussiert zu schauen was nicht klappt, verlieren aber dabei den Blick auf viele Sachen die Funktionieren.  Schade!
Leider konnte ich dies auch bei einem Lehrer merken, 
der mit der Situation ( die in der Klasse wohl herrscht, nicht so zurecht kommt) 
Er wollte die Kids noch in der 9. Stunde nachsitzen lassen. 
Negativer Druck..... und das als Pädagoge.
Ich finde, das der Ansatz falsch ist, nur nach dem Negativen zu schauen, sondern bin eher dafür die Kinder zu motivieren und auch manche Eltern.
 Beispiel: Seit 2 1/2 Woche ist hier schon wieder die Schule. Da beschwert sich die Lehrerin, das einige die Materialien noch nicht komplett haben oder die Bücher nicht eingebunden sind. Ich finde zu Recht!
 Ich finde, dass  aber dies nicht  (je nach Alter)  in der alleinigen  Verantwortung der Kinder liegt . Einige Kinder sind eben in ihrer Entwicklung noch nicht so selbständig. Sie brauchen Anleitung und Hilfestellungen ... von den ELTERN . Leider geben viele diese Verantwortung wieder zurück und es herrscht Strukturlosigkeit und eine klare Überforderung.



 Inklusion beginnt bei jedem einzelne erst  einmal im Kopf bei sich selbst  und dann in kleinen Schritten?
Unsere Kinder sollen doch die (kurze Zeit) so angenehm und als gute Zeit empfinden?
 Meine Devise : Kinder sollten Glücklich werden!

Soviel wollte ich gar nicht darüber schreiben, doch ich war so entsetzt darüber das ich mir Luft verschaffen musste.




Samstag, 30. August 2014

Letztes August Wochenende


Ja, ja nun ist es soweit. Das letzte Augustwochenende ist da. 
Eigentlich habe ich mich darauf so richtig gefreut.
Wie ihr ja wisst, 
spielen beide im Musikverein ein Instrument (Saxophon und Trompete)
Dieses Wochenende hat der Musikverein aus Prummern sein 40 jähriges bestehen und es findet heuer und morgen so einiges statt.

Doch leider sieht das Wetter nicht gerade Spätsommerlich aus, 


sondern eher nass und herbstlich.


Schade für alle die Vorbereitet haben aber... davon lassen wir uns doch nicht die Stimmung vermiesen.



Morgen früh hat der Große Konfirmandenvorstellungsgottesdienst . 
Wir ihr seht, ist das Wochenende wirklich prall gefüllt.


Gleich geht es noch zum einkaufen und gerade habe ich mir eine Handyhülle im Schnellverfahren genäht.  (Habe zum Geburtstag ein neues Handy bekommen. Jeppie! Die Hülle zeige ich Euch, sobald ich die Fotos von der Kamera bekomme)


So, das war`s erst einmal wieder von mir.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit ganz viel Sonne draußen und im Herzen.








Sonntag, 17. August 2014

Hosen

Vom Hosen Herbst habe ich gestern gelesen und war ganz begeistert. 
Manchmal brauche ich einfach  einen Termin 
( der mir aber auch Freiheiten gibt) , 
damit ich zu meinem Ziel komme. 
 Ebenso kann ich damit meine Vorrat an Stoffen etwas abbauen.

 August

Hosenformen, Hosenmoden, Hosenschnitte 
Was für eine Hose möchte ich nähen? Welche Hosen habe ich bisher gerne oder ungerne getragen? Was sind meine Ansprüche an eine Hose? Welcher Hosentyp passt zu meinem Körper und zu meinem Leben? Aus welchem Material möchte ich meine Hose nähen? Welche Materialien eigenen sich für welchen Hosenschnitt? Welche Schnittmuster habe ich bereits ausgesucht? Was für ein Schnittmuster suche ich noch?



Was für eine Hose möchte ich nähen? 
Ich möchte gerne eine  Jeans Hose nähen  die mir richtig gut passt.

Welche Hosen habe ich bisher gerne oder ungerne getragen?
Im Moment trage ich am liebsten eine dünne dunkle grüne Stoffhose die ich mal lang und auch kurz tragen kann. Ansonsten mag ich Jeans Hosen in allen Variationen die von der Farbe eher dunkle sind. Ich trage keine ausgebleichten oder bling bling Hosen. Früher habe ich auch Hosen aus Vichykaro usw mit Sharks  getragen und fand es stylisch. In Erinnerung sind mir eine Marlenehose und Lieblingsjeans geblieben. Damals war ich nicht nur groß sondern auch 4 Kleidergrößen schlanker . Die Marlenehose habe ich immer noch im Schrank liegen, auch wenn sie mir nicht mehr passt. Ich habe diese Hose vorwiegend mit engen Streifenshirt kombiniert.
Bei der Jeans war ich damals schon eigen. Ich kombinierte sie meistens mit Hemdblusen die ich damals ich großen Mengen genäht habe.

Was sind meine Ansprüche an eine Hose?
 Sie sollte mit genau passen, daher steht Bequemlichkeit  über alles .

Welcher Hosentyp passt zu meinem Körper und zu meinem Leben?
Ich bin  groß ( 184 cm) habe einen langen Oberkörper und lange Beine . Leider sind meine Oberschenkel und mein Hüftbecken breit.  Ich glaube daher, das mir - glaube ich - gerade geschnitte oder Bootcuthosen am besten stehen.

Aus welchem Material möchte ich meine Hose nähen?
Für die Jeans habe ich einen schönen leichten Stretch Jeansstoff gedacht.

Welche Materialien eigenen sich für welchen Hosenschnitt?
 Für eine weiter Hose  würde ich auf jeden Fall eine schöne weichfließende Naturfaser nehmen.
 Für enge Hosen würde ich auf jeden Fall einen Stoff mit Elasthan nehmen. Ansonsten kommt es auf den eigenen Geschmack an.

Welche Schnittmuster habe ich bereits ausgesucht?
Noch habe ich kein Schnittmuster, jedoch habe ich meine alte Jeans noch die ich nicht mehr tragen kann. Daraus möchte ich mir mein Schnittmuster machen. Die Hose saß einfach gut, doch leider ist  der Stoff an den Oberschenkel so dünn geworden, dass ich sie nicht mehr tragen kann.

Was für ein Schnittmuster suche ich noch?
Ich suche noch einen Schnitt für eine schmale Hose, die gut zu weiten Pullovern oder längeren Oberteilen aussieht.

Alle anderen könnt ihr dort finden.
Ein Dankeschön gilt an  Frau Crafteln für das Organisieren!

Bin mal gespannt und sehr neugierig auf das was so kommt.

Mittwoch, 13. August 2014

12 von 12 am Dreizehnten

Halli, Hallo Ihr Lieben

Nach einer kleinen Sommerpause, sind wir nun wieder daheim.

Die letzten Wochen waren einfach wunderbar.
  Sehr entspannend und Streß frei
 Der  erste gemeinsame Urlaub war wunderschön. 
9 Tage Borkum . 
Herrlich!
Aber was sage ich, 
ich lasse einfach Fotos sprechen,
die ich gerade am sortieren bin für das Urlaubsfotobuch.

Also hier sind meine 12 von 12 die ich gerade sortiere.








 












Samstag, 26. Juli 2014

Hilfe!

Hallo Ihr Lieben.
Einige sind im Ferienmodus genauso wie ich, trotzdem brauche ich Eure Hilfe. 
Seit einigen Tagen, kann ich keine Kommentar mehr veröffentlichen auf anderen Blogs.
Schreiben  geht alles, doch sobald ich auf veröffentlichen klicke, bleibt es so wie es vorher war. 
Kann mir einer helfen, bzw. sagen woran es liegen könnte. 
Danke 
Euch allen noch ein schönes Wochenende.